Biancas Wohnwelt

Als Bianca (51) 2011 per Zufall die Welt der Wohnblogs kennenlernte, war Sie sofort angefixt. Ihr Haus, das sich in der Nähe der holländischen Grenze befindet, ändert Sie von Zeit zu Zeit gerne um. Das Resultat teilt Sie mit anderen Leuten über soziale Medien.

Möchten Sie einen kurzen Einblick in Biancas Wohnwelt haben und sehen wie ein Keller zum Büro inklusive großer Standspiegel transformiert wurde? In diesem Artikel erfahren Sie mehr dazu!

Jedes Kunstwerk, das von uns eingerahmt wird, hat einen besonderen, informativen oder lustigen Hintergrund. Lesen Sie schnell weiter.

Dekorieren, Streichen, Fotografieren: eine wahre Leidenschaft

Biancas Wohnlust

biancas-wohnlust

2012 rief Bianca den Wohnblog Biancas Wohnlust ins Leben. Hier postete Sie anfänglich 3x wöchentlich neue Fotos von Ihrem Haus. Obwohl Sie das persönliche Bloggen genossen hat, ist Sie mittlerweile fast ausschließlich auf dem schnelllebigen Instagram unterwegs: Ihre größte Inspirationsquelle.

Die Beschäftigungen rundum Dekorieren, Streichen und Fotografieren Ihres Hauses wechselt Bianca gerne mit einem Teilzeit Job als Verwaltungsangestellte und Sport ab:  „Ich befürchte nämlich, mir würde vielleicht die Lust vergehen, müsste ich das Dekorieren beruflich ausüben.“ so Bianca.

 




Made in Holland meets Scandinavian Design

Interior Design

biancas-wohnlust

„Ich liebe Holland!“ sagt Bianca ausgelassen. „Die Holländer haben einfach einen so guten Geschmack und ein so gutes Händchen in Sachen Interior und Architektur. Davon können wir Deutschen uns auf jeden Fall eine Scheibe abschneiden.“

Am Wochenende ist Bianca somit gerne mit Ihrer Familie (und Fotokamera) in Holland unterwegs – sie wohnt schließlich nur 7 km von der niederländischen Grenze entfernt.

Das Haus ist natürlich nicht nur zum Fotografieren da, sondern auch zum Wohlfühlen. Den Wohnstil Ihres Hauses würde Bianca als skandinavisch/gemütlich einordnen. Neben Deko-Elementen wie die klassischen Eames Chairs freut Bianca sich auch immer wieder auf das neue, gemütliche Sofa: „skandinavisches Design, made in Holland.“

An jedem Sonntagabend sitzt Sie zusammen mit Ihrer Familie auf dem Sofa, isst Pizza und schaut Netflix. „Ein tolles Ritual!“ erzählt Sie.

 

 

 

Mehr über Einrichtungsstile lesen?
Lässt Geschmack sich ändern?

Inspirationsquelle: Instagram

biancas-wohnlust

Für Bianca ist Instagram eine große Inspirationsquelle. Sie hat sogar mehrere Ordner erstellt, in denen Sie die schönsten Fotos abspeichert und immer wieder anschaut.

Das Instagram einen auch in Sachen Einrichtung verführen (und beeinflussen) kann, zeigt sich an Biancas bevorzugten Farben Schwarz, Weiß und Grau.

„Je öfter ich z.B. eine bestimmte Farbe auf Instagram sehe, umso besser gefällt sie mir.“ sagt Bianca. Inzwischen mag Sie nämlich auch Beige, Grün und Blau.

Das bedeutet aber nicht, dass jeder Trend Sie überzeugt: „Ich mag keine sterilen Räume und bin kein Freund von Marmor. Das wird sich sicherlich auch nie ändern.“ Ihr Zuhause sollte in erster Linie schlichtweg gemütlich und freundlich sein.

 

Sind schwarze Bilderrahmen etwas für Sie?
Standspiegel Zoe

Renovierung eines Büros im Keller

biancas-wohnlust

Als Biancas 23-jähriger Sohn letzten September aus dem Haus zog, hätte Sie den Boden des ehemaligen Jugendzimmers gerne hinausgerissen. Das hätte aber bedeutet, dass der Kleiderschrank, der in seinem Leben schon einige Male ab- und aufgebaut wurde, den erneuten Abbau wahrscheinlich nicht überleben würde.

Um dies zu vermeiden hat Bianca den Boden einfach weiß gestrichen. Das Ergebnis gefiel Ihr so gut, dass Sie im renovierten Keller (das Büro) auch einen weißen Boden haben wollte. Der große Standspiegel von Verno passt farblich perfekt zum Büro und wird dort erstmal für längere Zeit stehen. Bianca möchte aber nicht ausschließen, dass der Standspiegel nicht irgendwann mal wieder durch Ihr Haus wandert.

Bianca über den Spiegel Zoe: „Ich liebe den Spiegel! Er hat eine so stattliche Größe und der weiße Holzrahmen ist einfach wunderschön. Er spiegelt das schöne Interior wieder, sodass ich quasi doppelt so viel Freude daran habe.“

Alle Spiegel ansehen!