Farbtöne in der Einrichtung

Stellen Sie sich einmal vor: Sie betreten Ihre Wohnung und das erste was Sie sehen, sind knallige, impulsive Frühlingsfarben anstatt entspannende Farbtöne. So mancher würde vor Schrecken direkt umkehren.

Da Farben unser Wohlbefinden beeinflussen und somit die Atmosphäre in einem Raum bestimmen, geben wir Ihnen gerne einige Tipps rundum Farbtöne in der Einrichtung . Hier lesen Sie, welche Wirkung Wandfarben auf die Einrichtung haben und welche tolle Wanddekorationen von Verno Sie nicht übersehen sollten.

✓ Kostenlose Lieferung ✓ Kostenlose Rückgabe ✓ Trusted Shops

Farben aus dem Farbkreis

Farbenlehre

Bilderrahmen - Abby

Bevor Sie mit Ihrem Pinsel loslegen, empfiehlt es sich einige Basics bezüglich Farbenlehre zu kennen. Im Farbenkreis sind die Primärfarben Gelb, Rot und Blau Ausgangspunkt. Mischt man diese Farben, entstehen sogenannte Sekundärfarben nämlich Grün, Orange und Violett. 

Farbtöne, die einander im Farbkreis direkt gegenüber liegen, sogenannte Komplementärfarben, wirken visuell gesehen besonders angenehm. Diese Farben sorgen für Lebendigkeit. Farbtöne aus derselben Farbfamilie wirken hingegen pastellartig und sanft.

Mit der neutralen Farbe Weiß, sind Sie übrigens immer auf der sicheren Seite. In einer Einrichtung mit aktiven blau/orangenen Komplementärfarben sind weiße Farbakzente oder Wanddekorationen, wie weiße Bilderrahmen eine gute Bereicherung.

Was halten Sie übrigens von diesen mediterranen Wandfarben in Kombination mit goldenem Bilderrahmen und rot/orangenem Farbakzent?

 

Den Rahmen "Abby" hier ansehen
Zimmer nach Süden?

Wandfarben

Schattenfugenrahmen - Sarah

Wenn Sie Farbtöne in Ihrer Einrichtung planen möchten, sollten Sie sich sowohl über die Wirkung der Farben als die Lage und die Größe des Raums Gedanken machen.

Zu einem Zimmer nach Süden mit viel Sonnenlicht passen zum Beispiel kühle Blau- und Grüntöne oder helle, weiße Wände. Diese Farben lassen den Raum zudem optisch größer aussehen und haben eine erfrischende, beruhigende Wirkung. Vergessen Sie die passenden Accessoires wie den großen Standspiegel nicht! Zum Beispiel im modernen skandinavischen Look mit Holzrahmen.

Das Zimmer nach Norden wirkt hingegen etwas kühl. In diesem Fall sind wärmere Farbtöne wie Orange, Gelb und Rot passend. Diese (feurigen) Farbtöne erinnern einen an Sonne, Lebenslust und Fröhlichkeit.

Warme Farbtöne eignen sich übrigens auch gut für größeren Räume, da sie den Raum gemütlicher und somit kleiner machen. Die größeren Räumen bieten natürlich noch genügend Platz für ein tolles Gemälde mit passendem Bilderrahmen. Wie wäre es z.B. mit einem einzigartigen Schattenfugenrahmen?

In diesem Skandy Stil kommt der Schattenfugenrahmen gut zu seinem Recht!

Den Schattenfugenrahmen "Sarah" ansehen
Gletscherblau, Seegrün, Pfirsichrosa?

Farbnuancen

schwarze-Fotorahmen - Abigail

Im Grunde genommen starten Farbtöne in der Einrichtung auf dem Boden, wie z. B mit Parket oder -Laminat. Danach können Sie mit Ihren Wänden, Möbeln und weiteren Wanddekorationen wie Bilderrahmen oder Kunstwerken Farbakzente setzen.

In der breiten Farbenpalette gibt es innerhalb einer Farbfamilie tolle Farbnuancen, die sich gut kombinieren lassen. Es gibt z.B. nicht nur ein Grün, sondern mehrere Grüntöne, wie Waldgrün oder Seegrün. Die Grüntöne lassen sich zum Beispiel gut mit Stahlblau oder Gletscherblau kombinieren. Wählen Sie sich doch einen Spiegel mit klassischem Goldrahmen dazu aus und die himmlische Atmosphäre ist komplett.

Tipp!
Auch sogenannte Ton-in-Ton Farben haben eine besonders angenehme Farbwirkung in der Einrichtung! Das sieht man zum Beispiel gut an der Farbe Schwarz. In diesem Fall sollten Sie von einer hellen Basis ausgehen und nuancierte, dunkele anthrazit- bis schwarze Farbakzente einsetzen. Zum Beispiel anhand von schwarzen Bilderrahmen. Schwarz in Kombination mit goldenen Akzenten wie Goldrahmen oder barock Bilderrahmen sehen durchaus spannend und edel aus!

Was halten Sie von dieser klassischen Fotowand in Schwarz-Weiß-Optik?

Den Rahmen "Abigail" hier ansehen
Buntes Mausgrau?

Aktuelle Farbtrends

Spiegel nach Maß - Dakota

Falls die Farbtöne in Ihrer Einrichtung ganz nach den aktuellen Trends sein sollten, sind gedeckte Grautöne in Kombination mit Farben wie Lila, Pfirsichrosa oder kühles Blau momentan sehr angesagt.

Grau in Kombination mit diesen Farben wirkt alles andere als einseitig. Mit silbernen oder eher bunten Bilderrahmen oder Spiegeln schaffen Sie zudem eine elegante Dynamik!

Egal, ob Sie Ihrer Einrichtung nun mit warmen Herbstfarben- oder  sonnigen mediterranen Farben Stil geben: wenn Sie die richtigen Farben, Rahmen und Spiegeln miteinander kombinieren ist alles möglich!

Sind diese grau-blauen Farbtöne in Kombination mit einem goldenen Wandpiegel etwas für Sie?

 

Den Spiegel "Dakota" hier ansehen